Pasta Carbonara

Pasta Carbonara

Italienische Küche | Pasta | Klassiker

Ein italienischer Klassiker!

Endlich darf ich eines meiner absoluten Lieblingsgerichte hier für euch niederschreiben!

Ein Klassiker der Italienischen Küche, der seinen Ursprung wohl in Rom hat.
Hierzu gibt es verschiedene Theorien über die genaue Herkunft sowie die/den „Erfinder“ dieser unglaublich leckeren Spezialität.

Bei den Hauptzutaten der „Pasta alla Carbonara“ gibt es wiederrum weniger Diskussionen um deren Zusammensetzung oder Herkunft.
Hier herrscht geschlossene Einigkeit in Italien und umso mehr Einigkeit.
Natürlich gibt es aber auch hier regionale Unterschiede
in der Wahl der Käsesorte oder bei der Auswahl zwischen Pancetta oder Guanciale. Dazu aber später gerne mehr!

Die Richtige Wahl der Produkte!

Jeder der gerne Nudeln isst, so wie ich, wird diese „Spaghetti alla Carbonara“ kennen,
die nur aus billigem Schinken in einer fetten Sahnesauce bestehen.
Natürlich hat diese Kreation auch Ihre Daseinsbereichtigung nur sollte eben der Name eben geändert werden,
da diese mit der klassichen Zubereitung nichts zu tun haben!
Zur Verteidigung muss man leider auch sagen, dass es sehr schwer bis fast unmöglich ist eine gute
und Authentische Portion „Pasta alla Carbonara“ zu bekommen.
Auch ich habe viele Jahre lang mich durch dutzende Italienische Restaurants gegessen
und bekam auch dort entweder Nudeln in einer schweren Sahnesauce oder Rührei mit Nudeln.

Die Auswahl der richtigen Produkte ist Elementar für dieses Gericht,
da es die Seele und das Verständnis für dieses Tolle Gericht wiederspiegelt.

Die 5. Hauptzutaten sind:

 

Guanciale (luftgetrockneter Schinken aus der Schweinebacke)

– Pecorino romano (Hartkäse aus Schafsmilch)

– Eier/Eigelb

– Kochwasser der Nudeln

Pasta, am besten Hausgemacht

 

 
Natürlich gibt es regionale Unterschiede bei den Produkten, wobei keine der Hauptzutaten wirklich ersetzt wird.
Es werden nur regional typische Produkte verwendet. Dies hat aber keine Auswirkungen auf die Art der Zubereitung.
 
Anbei ein kleines Beispiel:
 
– Pecorino wird durch Parmesan ersetzt
 
– Guanciale wird durch Pancetta ersetzt
 
 



Wir nehmen für unsere Pastagerichte ausschließlich selbstgemachte Nudeln!

Natürlich haben wir schon ein Rezept für euch veröffentlicht!
Solltet Ihr beim Stöbern nicht schon drauf gestoßen sein, findet Ihr es noch einmal hier —–> Nudel-Rezept

AutorSimonCategory

Yields2 Servings

 300 g frische Pasta
 2 Eigelb
 1 Ei
 25 g Pecorino/Parmesan
 90 g Pancetta/Guanciale
 Nudel-Kochwasser
 Pfeffer aus der Mühle
 Olivenöl

1

Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum kochen bringen.

2

Pecorino/Parmesan fein reiben und mit den 2 Eigelb und dem Ei verquirlen.

3

Pancetta/Guanciale in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne, ohne Öl anbraten. Anschließend die Herdplatte abschalten.

4

Nudeln für ca. 2-3 Minuten bissfest kochen und diese zusammen mit etwas Kochwasser in die Pfanne zum Pancetta/Guanciale geben.

5

Die Ei-Käsemischung auf die Nudeln geben und nun alles zusammen ordentlich durchrühren.
Das Ei sollte mit der Resthitze vom Speck und den Nudeln anfangen zu binden
und aus dem Fett des Specks und dem Kochwasser eine cremige Sauce zaubern.

(Sollte euch die Masse noch zu Kompakt sein, so gebt noch Kochwasser hinzu und rührt alles gut durch.)

6

Gebt nun über eure Nudeln noch etwas Pfeffer aus der Mühle und gutes Olivenöl.

Ingredients

 300 g frische Pasta
 2 Eigelb
 1 Ei
 25 g Pecorino/Parmesan
 90 g Pancetta/Guanciale
 Nudel-Kochwasser
 Pfeffer aus der Mühle
 Olivenöl

Directions

1

Topf mit leicht gesalzenem Wasser zum kochen bringen.

2

Pecorino/Parmesan fein reiben und mit den 2 Eigelb und dem Ei verquirlen.

3

Pancetta/Guanciale in feine Streifen schneiden und in einer Pfanne, ohne Öl anbraten. Anschließend die Herdplatte abschalten.

4

Nudeln für ca. 2-3 Minuten bissfest kochen und diese zusammen mit etwas Kochwasser in die Pfanne zum Pancetta/Guanciale geben.

5

Die Ei-Käsemischung auf die Nudeln geben und nun alles zusammen ordentlich durchrühren.
Das Ei sollte mit der Resthitze vom Speck und den Nudeln anfangen zu binden
und aus dem Fett des Specks und dem Kochwasser eine cremige Sauce zaubern.

(Sollte euch die Masse noch zu Kompakt sein, so gebt noch Kochwasser hinzu und rührt alles gut durch.)

6

Gebt nun über eure Nudeln noch etwas Pfeffer aus der Mühle und gutes Olivenöl.

Pasta Carbonara
0 0 votes
Article Rating
Folgen:
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
de_DEDE