Apfelrotkohl mit Gänseschmalz

Apfelrotkohl mit Gänseschmalz

Vegetarisch | Beilage | Winter

Traditionell - Rotkohl, mit Apfelstücken und Gänseschmalz

Man sieht sie überall, egal ob im Supermarkt, am Straßenrand oder auf dem Markt der einmal in der Woche bei uns stattfindet.

Diese großen, runden, lila Kohlköpfe sehen nicht nur cool aus , sondern stecken auch noch voller Vitamin C und Eisen!
Sie gehören definitiv neben dem Kürbis zu unserem Lieblingsgemüse im Herbst und Winter.

Unser Rezept was wir euch heute mitgebracht haben, besticht nicht nur durch die Farbe und den Geschmack,
sondern vor allem durch den Geruch von Zimt und Sternanis der durch die Wohnung zieht.
Der klein geschnittene Apfel verleiht dem Rotkohl etwas „Biss“.

Rotkohl harmoniert perfekt zu Gans, Ente, Wildgerichten und dunkler Sauce,
aber auch roh als Salat mit Cranberries, Walnüssen und Kürbiskernen macht der Rotkohl eine super Figur.

Doch heute machen wir zusammen einen Klassiker der Weihnachtsküche.

Jedes Jahr aufs neue findet dieses Rezept unter allen Gästen an Weihnachten neue Freunde
und ich weiß nicht wie oft ich das Rezept schon für Freunde aufgeschrieben habe.

Jetzt teilen wir unser Lieblings-Rotkohlrezept mit euch allen und haben sogar ein kleines Video von der Zubereitung gemacht!

Natürlich hat jede Familie Ihr eigenes kleines „Geheimrezept“,
dass von Generation zu Generation weitergereicht wird und nachdem der Rotkohl zubereitet wird.

Haltbar machen

Sind wir ehrlich……es bleibt IMMER was zu Essen übrig!
Doch was machen wir mit dem gekochten Rotkohl?

So wie es auch schon meine Oma gemacht hat, kochen wir uns unser Rotkohl immer in unseren Lieblingsgläsern* ein.
Mit dieser Variante habt Ihr das ganze Jahr über immer leckeren Rotkohl der perfekt abgeschmeckt wurde
und in wenigen Minuten heiß ist.
Gerade Freunde oder die Familie freut sich immer wenn man an den Tagen nach Weihnachten
1-2 Gläser Rotkohl mitbringt, nachdem dieser in den Himmel gelobt wurde.

Oder aber Ihr holt euch ein Vakuumiergerät (wenn Ihr noch keins besitzt)*
und portioniert alles fein säuberlich in Beuteln und friert diese weg.
Diese Variante ist natürlich viel einfacher, benötigt kaum Zeit
und im Handumdrehen ist der ganze Rotkohl schön beschriftet im Tiefkühlfach. 

Auch das auftauen bzw. wiedererhitzen ist ein Kinderspiel!
Den Beutel einfach in heißes Wasser(ca. 90°C) legen und nach kurzer Zeit diesen mit einer Schere aufschneiden
und in eure Schüssel geben.

Yields1 Serving

 1550 g Rotkohl
 6 TL sugar
 15 TL salt
 70 g Gänseschmalz
 130 g Zwiebelwürfel
 3 kleine Äpfel
 70 ml Balsamico
 80 g Preiselbeeren
 2 Anisstern
 1 cinnamon stick
 350 ml Apfelsaft
 10 g Stärke
 20 ml Apfelsaft

1

Die äußeren Blätter vom Rotkohl entfernen, vierteln und den Strunk rausschneiden.

2

Mit einer Küchenmaschine oder einem Scharfen Messer den Rotkohl in feine Streifen schneiden.

3

Die Streifen in eine große Schüssel geben und mit Salz und Zucker marinieren. Mit Folie abdecken und für mindestens 45 Minuten marinieren lassen.

4

In einem großen Topf das Gänsefett erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln glasig anschwitzen. Anschließend den marinierten Rotkohl hinzugeben.

5

Gebt Apfelsaft, Balsamico Essig, Preiselbeermarmelade, Zimt und Sternanis in den Topf.

6

Legt einen Deckel auf den Topf, lasst alles zusammen bei mittlerer Hitze für 30. Minuten köcheln und rührt es von Zeit zu Zeit um.

7

Nach 30 Minuten den gewürfelten Apfel hinzugeben und für weitere 30 Minuten köcheln lassen.

8

Mischt 2 EL Speisestärke mit ca. 100ml Apfelsaft und gebt soviel zum köchelnden Rotkraut bis alle Flüssigkeit leicht abgebunden ist.

9

Mit Pfeffer würzen und heiß servieren.

Ingredients

 1550 g Rotkohl
 6 TL sugar
 15 TL salt
 70 g Gänseschmalz
 130 g Zwiebelwürfel
 3 kleine Äpfel
 70 ml Balsamico
 80 g Preiselbeeren
 2 Anisstern
 1 cinnamon stick
 350 ml Apfelsaft
 10 g Stärke
 20 ml Apfelsaft

Directions

1

Die äußeren Blätter vom Rotkohl entfernen, vierteln und den Strunk rausschneiden.

2

Mit einer Küchenmaschine oder einem Scharfen Messer den Rotkohl in feine Streifen schneiden.

3

Die Streifen in eine große Schüssel geben und mit Salz und Zucker marinieren. Mit Folie abdecken und für mindestens 45 Minuten marinieren lassen.

4

In einem großen Topf das Gänsefett erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln glasig anschwitzen. Anschließend den marinierten Rotkohl hinzugeben.

5

Gebt Apfelsaft, Balsamico Essig, Preiselbeermarmelade, Zimt und Sternanis in den Topf.

6

Legt einen Deckel auf den Topf, lasst alles zusammen bei mittlerer Hitze für 30. Minuten köcheln und rührt es von Zeit zu Zeit um.

7

Nach 30 Minuten den gewürfelten Apfel hinzugeben und für weitere 30 Minuten köcheln lassen.

8

Mischt 2 EL Speisestärke mit ca. 100ml Apfelsaft und gebt soviel zum köchelnden Rotkraut bis alle Flüssigkeit leicht abgebunden ist.

9

Mit Pfeffer würzen und heiß servieren.

Rotkohl
5 1 vote
Article Rating
Follow:
Subscribe
Notify of
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x
en_USEN